Im Ruderboot über den Atlantik

Gepostet von

Am Sonntag mittag ist der Franzose Stephane Brogniart mit seinem Ruderboot hier im Süden von Martinique angekommen. Nach 72 Tagen alleine auf See hat er seine Atlantiküberquerung erfolgreich beendet.

In der gleißenden Mittagshitze von Le Marin ist es in Zeiten der Ausgangssperre normalerweise extrem ruhig. Heute jedoch hört man Schiffshupen, vereinzeltes Rufen und Klatschen. Durch die lange Einfahrt in der Bucht kommt ein seltsames Gefährt: ein Ruderboot🚣‍♀️ der besonderen Art. In diesem Boot sitzt der Extremsportler Stephane Brogniart, der eskortiert von einem Boot der Küstenwache in den Hafen einfährt. Am 15.Februar ist er von der Kanareninsel El Hierro gestartet, um sich dieser enormen physischen und mentalen Herausforderung zu stellen. Im Kampf mit den Elementen hat er über 5000 km hinter sich gebracht💪💪💪.

Ankunft von Stephane Brogniart im Hafen von Le Marin

Wir sind dabei
Auch wir holen schnell unsere Schiffshupe um ihm einen gebührenden Empfang zu bereiten. Gerne würden wir in unseren Kajak springen und ihn das letzte Stück begleiten. Das Polizeiboot ist jedoch schon vor Ort und wir wollen keine Verwarnung riskieren. Mit der Kamera machen wir uns auf zu dem Steg wo er anlandet. Aber hier hat die Polizei👮‍♀️ schon alles abgesperrt. Das finde ich sehr schade für Stephane Brogniart. Ohne die besonderen Umstände von COVID19 hätten ihm sicherlich mehr Menschen zugejubelt.

Siegerpose bei der Ankunft

Veränderte Welt
Als der Ruderer die kanarischen Inseln verlassen hat, war die Bedrohung durch COVID-19 in Europa noch nicht präsent. Durch Kommunikation mit seinem Team wurde er über die Ereignisse informiert. Jetzt wird er zum ersten Mal mit dieser Wirklichkeit konfrontiert. Aufgrund der Reisebeschränkungen ist seine Familie nicht in Le Marin, um ihn zu empfangen. Feiern ist aufgrund der strengen Ausgangssperre in Martinique nur sehr eingeschränkt möglich. Im Minimarkt sieht er überall Absperrungen, Schutzschilde und maskierte Menschen. „Ich fühle mich wie in einem Science-Fiction-Film“ sagt er im Interview mit France Bleu.

Das Ruderboot wird an seinen Liegeplatz geschleppt

Wie sieht das Boot aus?
Abends während unserer üblichen Kajaktour zum Sonnenuntergang möchten wir uns das Boot genauer ansehen. Wir strampeln an den Stegen entlang bis wir es gefunden haben. Kaum vorstellbar wie man in diesem, 7,50m langem Gefährt über zwei Monate auf dem offenen Atlantik zubringen kann. 😮 Als wir im vergangenen Jahr in Las Palmas die Mini-Transat Boote gesehen haben, die über den Atlantik segeln, hat mich das extrem beeindruckt. Aber das hier ist noch einmal eine deutliche Steigerung. Was für eine Leistung🤩👏👏👏

Was macht der Extremsportler jetzt?
Anfang Mai fliegt Stephane Brogniart zurück in seine Heimat, die Vogesen. Doch er hat nicht vor sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Die Atlantiküberquerung ist nur eine Etappe auf dem Weg zu seinem finalen Ziel. Im nächsten Jahr möchte er eine deutlich längere Ozeanpassage im Ruderboot bewältigen:12.000 km über den Pazifik von Peru nach Neukaledonien. Das hat bis jetzt noch kein Mensch geschafft. Wir werden es auf jeden Fall weiter verfolgen.

Weitere Infos

Mehr Info zu Stephane Brogniart auf seiner Webseite
http://www.etarcos-adventures.com

Bericht über vier Deutsche Atlantikruderinnen, die in diesem Jahr ebenfalls den Atlantik überquert haben
https://www.spiegel.de/reise/fernweh/wie-vier-hamburgerinnen-es-schafften-ueber-den-atlantik-zu-rudern-a-ef6fc103-4147-4c85-a9b2-486561373826

Wikipedia über die jährlich stattfindende Ruderregatta über den Atlantik
https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantic_Challenge

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Uta Jungclaus Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.