Sightseeing in Portsmouth, Virginia

Gepostet von

Während escape im Elizabeth River vor Anker liegt fahren wir mit dem Dingi nach Portsmouth. Bei schönstem Abendlicht kommen wir in der beschaulichen Tidewater Marina an. Hier können wir problemlos das Dingi festmachen und auf Erkundungstour gehen.

Die Besiedlung der Gegend von Portsmouth begann vor über 400 Jahren. In der Altstadt gibt es einige Strassenzüge mit schön restaurierten Kolonialhäusern (zumindest die Fassade, die zur Strasse hin zeigt😉). Man sieht Schaukelstühle auf der Veranda, perfekt gepflegte Vorgärten und überall amerikanische Flaggen 🇺🇸. Amerika wie aus dem Bilderbuch.

In der Innenstadt gibt es einige Bars und Restaurants, wo zumindest die Aussengastronomie geöffnet ist. Wir kommen an einem deutschen Biergarten vorbei, der anscheinend sehr beliebt ist. Nachdem wir den letzten freien Tisch ergattert haben bestellt Volker zum Andenken an seinen Vater ein Ueriges(Altbier aus Düsseldorf)🍻.

Danach geht es zurück zu escape. Da uns Portsmouth gut gefallen hat und uns auch die Passage noch in den Knochen steckt, beschliessen wir einen Tag länger an unserem Ankerplatz zu bleiben. Am nächsten Tag schlafen wir zunächst einmal in aller Ruhe aus😴. Danach verbringen wir die Zeit mit Boot aufräumen, waschen und sonstigen notwendigen Arbeiten.

Die Menschen in Portsmouth und Norfolk müssen das Militär lieben oder völlig unempfindlich gegen Geräusche sein. Den ganzen Tag über donnern Fluggeräte 🚁 🛩 unterschiedlichster Art über uns hinweg. In den schönen Wohnvierteln am Fluss hört man Tag und Nacht das Dröhnen der Generatoren aus den Docks. Wir haben in Köln-Ehrenfeld auch nicht gerade in völliger Stille gewohnt aber das wäre mir auf Dauer doch zu viel Lärm. Den Skipper dagegen stört es weniger. So merkt er seinen Tinnitus nicht😄.

Gegen Abend fahren wir wieder mit dem Dingi nach Portsmouth und drehen eine Runde durch den Ort.

Schade, dass genau wie in Norfolk wegen COVID-19 noch alles geschlossen ist. Das ein oder andere Museum wäre sicherlich interessant gewesen. Leider sind im deutschen Biergarten dieses Mal alle Plätze belegt. Stattdessen gehen wir zur Marina zurück und nehmen einen Drink im dortigen Restaurant mit Blick auf den Fluss.

Sonnenuntergang über der Tidewater Marina, Portsmouth

Relevante Links

Tidewater Marina Portsmouth, Virginia

Englischsprachige Info über das historische Portsmouth

Wikipedia über Portsmouth

Deutscher Biergarten in Portsmouth

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.