Newport Mansions: Bürgerpaläste am Meer

Gepostet von

Als ich im Internet schaue was man in Newport noch alles machen kann stoße ich auf eine Besonderheit: die „Newport Mansions“. Dies sind palastartige Herrenhäuser, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, im sogenannten „vergoldeten Zeitalter“ von reichen Unternehmerfamilien gebaut wurden. Newport war damals Sommerresidenz der High Society. Die größten dieser Villen werden heute als Museen geführt. Zwei von ihnen sind trotz COVID geöffnet. Das verspricht einen perfekten Sightseeing Tag: Architektur, Gesellschaftsgeschichte und dazu die schöne Küstenlandschaft von Newport.

The Elms
Zuerst besichtigen wir „The Elms“, das von Edward Julius Berlwind erbaut wurde. Berlwind, ein Sohn deutscher Einwanderer, machte sein Vermögen mit Steinkohle, die er an die Eisenbahn- und Dampfschifffahrtsgesellschaften lieferte. „The Elms“ ist nach dem Vorbild eines französischen Landschlosses erbaut worden. Grundsätzlich sind mir solche Bauten nicht fremd, allerdings hatte ich diese bisher immer mit einer längst vergangenen Zeit assoziiert. „The Elms“ dagegen wurde 1901 fertiggestellt und bis Anfang 1961 noch als privates Wohnhaus genutzt.

Zuerst besichtigen wir die aufwendig ausgestatteten Innenräume.

Dann drehen wir eine Runde durch den Garten.

The Breakers
Es stellt sich heraus, dass wir für unsere Besichtigung die richtige Reihenfolge gewählt haben. „The Breakers“, benannt nach den brechenden Wellen am Kliff, ist mit 70 Zimmern das grösste der Newport Mansions und noch einmal deutlich aufwendiger als The Elms. Das Haus wurde von Cornelius Vanderbilt II in Auftrag gegeben und 1895 fertiggestellt.

Als wir in die riesige Eingangshalle kommen verschlägt es mir die Sprache🤩.

Bei diesem Spiegel wunderten sich die Restaurateure, dass er nie anlief sondern immer schön glänzte. Als man das näher untersuchte stellte man fest, dass er aus Platin ist.

Auch hier gibt es einen riesigen Garten, der langsam zum Meer hin abfällt.

Weitere Anwesen
Doch die beiden obigen Häuser sind nicht die einzigen dieser Art in Newport. Rosecliff, Marble House und Isaac Bell House gehören ebenfalls der Preservation Society of Newport und dienen als Museen, sind aber leider derzeit geschlossen.

Rosecliff
Marble House
Isaac Bell House

Belcourt, wurde vor einigen Jahren von einer amerikanischen Milliardärin gekauft und restauriert.

Belcourt

Ausserdem gibt es eine Vielzahl riesiger Villen, die zwar kleiner sind als die oben beschriebenen Anwesen aber immer noch beindruckend. Diese werden auch heute noch als private Wohnhäuser genutzt. Beispielsweise sehen wir eine Villa mit drei(!) Tennisplätzen. Der Blick auf diese Häuser wird meistens durch hohe Zäune oder Hecken versperrt.

Cliff Walk
Eine gute Möglichkeit die Newport Mansions von der Seeseite aus zu sehen und gleichzeitig die Küstenlandschaft zu geniessen ist der Cliff Walk. Man geht oben an den Klippen entlang, hat den Ausblick auf das Meer auf der einen Seite und die Mansions auf der anderen Seite. Dabei sieht man dann auch so exotische Sachen wie ein asiatisches Teehaus, was sich einer der Villenbesitzer in seinen Guten gebaut hat.

Hochzeitskirche
Und da wir schon bei den Reichen und Schönen der amerikanischen Gesellschaft sind: hier die Kirche in Newport in der Jackie und John F. Kennedy geheiratet haben.

Fazit
Newport ist wieder ein Ziel, welches auch für Nicht-Segler Einiges zu bieten hat.
Ich muss zugeben vorher hatte ich Newport hauptsächlich mit dem Segelsport in Verbindung gebracht und nicht damit gerechnet, dass mich dort noch viele weitere Sehenswürdigkeiten erwarten würden. Die historische und gesellschaftspolitische Bedeutung von Newport war mir völlig fremd. Wieder ein Beispiel dafür wie interessant und vielseitig unsere Segelreise hier in den USA ist😊.

Relevante Links

https://www.discovernewport.org
Newport Mansions
The Elms
The Breakers
Belcourt

Cliff Walk

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.