Sightseeing in Portland Maine

Gepostet von

Von unserem Ankerplatz vor House Island fahren wir wieder mit dem Beiboot in die Stadt. In Di Millo’s Marina können wir das Beiboot festmachen, heute allerdings gegen Entgelt. Gestern war ein anderer Mitarbeiter da, da war es kostenlos. Die Lage der Marina ist ideal. Wir sind direkt in der Innenstadt. Zuerst schauen wir uns die Hafengegend an. Wie in den meisten anderen Küstenorten Maines gibt es auch in Portland viele aktive Lobster-Fischer. Es ist interessant die Fischerboote und ihre Ausrüstung einmal von Nahem betrachten zu können.

Wir sehen ein Stück Berliner Mauer.

Der Skipper hat mich beauftragt herauszufinden, was die die Haupt-Sehenswürdigkeiten von Portland sind, um diese zu besichtigen. Als Erstes steht das Kunstmuseum von Portland auf dem Programm. Der Skipper ist nicht begeistert, aber da muss er jetzt durch. Wir haben so oft gehört, dass die Landschaft von Maine viele Maler inspiriert hat; im Museum von Portland haben wir die Gelegenheit einige dieser Werke zu besichtigen.

Nach einem kurzen Besuch der Ausstellung gehen wir noch in den kleinen aber feinen Skulpturengarten des Museums.

Die zweite Punkt auf meiner Liste der Sightseeing-Aktivitäten in Portland sollte ganz nach dem Geschmack des Skippers sein: „Bier-Verkostung“🍺. Portland hat über 20 Mikrobrauereien, die für ihre grosse Vielfalt an „Craft-beer“ bekannt sind. Die meisten dieser Brauereien sind offen für Besichtigungen bzw. Verköstigungen oder haben angeschlossene Restaurants. Doch der Skipper mäkelt herum. Die kleinen Brauereien mit den vielen verschiedene Bieren im Ausschank haben seiner Meinung nach nicht genügend Durchfluss. Das Bier schmeckt ihm nicht frisch genug und hat für seinen Geschmack zu wenig Kohlensäure. Ausserdem ist er ein Fan der klassischen Biersorten und des deutschen Reinheitsgebotes. Er mag keinerlei Bier-Kreationen, wo irgendetwas beigemischt ist. Ich bin genervt 🙄, heute kann ich ihm auch gar nichts recht machen. Als Alternative schlage ich ihm eine kleine Shopping-Tour🛍 vor😉. Spätestens da findet er die Idee mit der Brauerei doch nicht mehr so schlecht. Letztendlich gehen wir in die Shipyard Brauerei, eine der grössten von Maine. Insgesamt gibt es 19 verschiedene Faßbiersorten. Volker schmeckt das Summer-Ale, was er auch vorher s schon während unserer Reise durch Maine getrunken hat. Ich mag die Variante mit Blaubeere oder Pfirsich.🍻

Danach laufen wir noch eine Weile durch die Stadt und essen ein paar Kleinigkeiten bei einem japanischen Restaurant, was uns die Crew der SY Flora empfohlen hat. Bevor wir zu escape zurückfahren gehen wir noch in den Supermarkt. Wir müssen dringend noch einmal einkaufen gehen. Morgen und übermorgen stehen längere Törns Richtung Süden an, da müssen wir vorher proviantieren.

Relevante Links

Di Millo’s Marina Portland

https://www.visitportland.com

11 best things to do in Portland, Maine

Portland Museum of Art

Shipyard Brauerei

Japanisches Restaurant Mami

SY Flora über Portland

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.