Zuckerbäcker-Häuser auf Martha’s Vineyard

Gepostet von

Auf unserer Fahrradtour🚲 über die Insel kommen wir auch in Oak Bluffs vorbei. Es ist ganz anders als in Edgartown. Der Ort wirkt bodenständiger. Hier machen wohl eher die normalen Menschen Urlaub, nicht die Milliardäre. Auf der Hauptstrasse gibt es mehrere Eisdielen nebeneinander. Also gibt es zu Beginn unserer Sightseeing Tour erst einmal ein grosses Eis. 😋

Dann gehen wir zum ehemaligen Campingplatz der Methodisten-Kirche. Anfangs wohnten die Teilnehmer der Methodisten-Zusammenkünfte in Zelten, später errichtete man dort „Cottages“, kleine farbenfrohe Häuschen im sogenannten „Zuckerbäckerstil“, von denen heute noch ungefähr 300 stehen.

Ich bin begeistert 🤩. Jedes Haus ist anders. Es gibt unendlich viele Farbkombinationen und Verzierungen. Zusätzlich sind die Häuser liebevoll dekoriert. Auch die Blumenarrangements sind farblich auf die Häuser abgestimmt. Es ist soooo schön 😍😍😍 und es gibt unendlich viel zu entdecken.

Wir finden auch ein Haus was eindeutig norddeutsch geprägt ist, da es den Namen „Klönschnack“ trägt.

„La vie en Rose“ ist besonders bunt und verspielt.

Für den Skipper ist das allerdings nichts. Er ist Fan der Bauhaus-Architektur und als Alternative zu einem weissen Haus kommt für ihn höchstens noch grau in Frage. Alles andere ist für ihn inakzeptabel. Aber er hält tapfer durch und spaziert mit mir kreuz und quer durch die Siedlung bis ich sicher bin, dass ich die meisten Häuser gesehen habe.

Als ich vor einem Haus die Bewohner auf der Veranda sitzen sehe, spreche ich sie an. Es muss unheimlich aufwendig sein, so ein Cottage in diesem Zustand zu halten. Sie nennen es „Labour of love“, eine Arbeit aus Liebe. In einem Jahr streichen sie die eine Farbe neu, im nächsten Jahr eine andere. Jedes Jahr sind Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten fällig.

Ja ich denke man muss ein guter Heimwerker sein, wenn man ein solches Haus besitzt. Man kann es aber auch einfacher haben und ein Zuckerbäckerhaus als Ferienhaus mieten.

Mein persönlicher Favorit ist das „Pink House“💖💖💖, allerdings würde mein Mann noch nicht einmal für eine Woche Urlaub mit mir dort einziehen wollen🤣🤣🤣. Gut dass escape so ein schnörkelloses Design hat und ganz in weiss und schwarz gehalten ist😉.

Fazit:
Die letzten drei Stationen unserer Tour, Provincetown, Nantucket und Martha’s Vineyard sind allesamt eine Reise wert und eignen sich auch als Urlaubsziel wenn man nicht mit dem Boot unterwegs ist. Mit der Fähre kommt man überall gut hin. Diese Destinationen sind sehr vielseitig. Es gibt Einiges zu sehen und zu erleben. Gerne wäre ich länger in der Region geblieben aber für uns ist es Zeit weiter Richtung Süden zu ziehen.

Relevante Links

Die deutsche Wikipedia über Oak Bluffs

15 Things to do in Oak Bluffs

Offizielle Website von Oak Bluffs

Hier kann man die Zuckerbäcker-Häuser mieten

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.