Pelikane auf der Jagd

Gepostet von

If you would like to read this page in another language please use the Google Translate Button

Ich bin glĂŒcklich 😃. Nach ĂŒber acht Monaten in der Karibik ist es mir endlich gelungen Pelikane aus nĂ€chster NĂ€he zu fotografieren. Bis jetzt waren das eher Suchbilder nach dem Moto: „Finde den Pelikan“ đŸ€ŁđŸ€ŁđŸ€Ł.

Eigentlich war ich mir der Kamera unterwegs um die Ankunft eines weiteren Ruderbootes einzufangen. Im Moment trudeln alle paar Tage weitere Ruderer ein, die die AtlantikĂŒberquerung erfolgreich hinter sich gebracht haben. Doch die Ruderer waren schneller als erwartet. Als ich ankomme ist das Spektakel schon vorbei. Nelson’s Dockyard liegt verwaist in der Mittagshitze. Ziellos wandere ich in umher.

Da sehe ich direkt neben mir einen Pelikan ins Wasser hinunterstĂŒrzen und schwupp hat er den Fisch im Schnabel.

Ein großer Schluck…

…und weg ist er.

Auf geht’s zur nĂ€chsten Runde…

Der eine Pelikan fliegt ĂŒber mich hinweg.

Sein Kollege sitzt oben auf der Laterne und schaut zu.

Der nÀchste Fisch ist fÀllig.

Und weiter geht es.

Ich könnte den großen Wasservögeln stundenlang zuschauen.

Auch die Bugkörbe der ankernden Yachten werden von den Pelikanen gerne als Sitzplatz benutzt.

Vor lauter Pelikanen ist mir gar nicht aufgefallen, dass am Superyacht-dock eine neue J-Class Yacht liegt. Das wĂ€re dem Skipper nicht passiert. Er hat keine Muße den Pelikanen beim Jagen zuzuschauen und hĂ€tte sich direkt auf die schöne Yacht fokussiert. Die 41,6m lange „Ranger“ ist eine Replik der America’s Cup Yacht von 1937 von Harold Vanderbilt.

Wie sieht es mit Euch aus? Mögt Ihr Pelikane oder eher nicht? Beobachtet Ihr gerne Vögel oder langweilt Euch das? Der Skipper und ich sind gespannt auf Euere Kommentare.

Relevante Links

Mehr Fotos von Pelikanen findet ihr hier im Blog der SY Flora

Homepage der J-Class Yacht Ranger

Homepage der J-Class-Yachts

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Annemarie,

    tolle Bilder sind dir da gelungen! Pelikane können sich unerwartet anmutig bewegen, wie auf einem der Aufnahmen zu sehen ist. Auf Aruba bin ich den Tierchen mal aus versehen recht nahe gekommen. Die hatten keine Scheu, dafĂŒr aber ich. Wenn dich so ein Pelikan aus der NĂ€he mit seinem rollendem Auge anguckt, wenn der Fisch gerade im Schnabel verschwindet… Ach, da habe ich freiwillig das Weite gesucht 🙂

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Kasia

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.