Wiedersehensfreude

Gepostet von

Nachdem wir die Catamaran Marina in Falmouth verlassen, gehen wir zunächst noch für ein paar Tage an unserem gewohnten Ankerplatz ⚓️ in Falmouth. Als wir dort ankommen ist die Freude groß🤩. Wir sehen einige Segler wieder, die in 2019 mit uns die ARC gesegelt sind.

Direkt vor uns ankert die Emily Morgan von Anna und Bones Black. Als wir im Herbst 2019 mit escape in Las Palmas eingelaufen sind, lag die Emily Morgan schon dort. Bones hatte uns freundlich begrüßt und direkt seine Hilfe angeboten, falls wir als Blauwasser-Neulinge etwas benötigen sollten. Dem Skipper war es fast schon suspekt, dass jemand so offen und hilfsbereit war. Mir als „Segel-Greenhorn“ imponierte das sehr. Schliesslich hatte ich gerade in einem englischen Segelmagazin Bones‘ Tipps für die ARC gelesen, jetzt lernte ich ihn und seine Frau persönlich kennen.

Die beiden sind im vergangenen Frühjahr wieder von der Karibik nach Europa gesegelt und dann im November 2020 wieder bei der ARC mitgefahren. Einmal sind Anna und Bones schon zusammen um die Welt gesegelt. Jetzt geben sie Ihre Erfahrung an Ihre Gäste weiter. Die Emily Morgan, eine Bowman 57, wird von den beiden liebevoll gepflegt. Zusammen haben sie in den letzten 10 Jahren stolze 88.000 Meilen zurückgelegt.

Und weil Ihnen das Segeln so viel Spass macht, machen sie abends noch eine kleine „Sunset Cruise“ mit einer Jolle von Freunden, während Emily Morgan vor Anker liegt.

Direkt neben der Emily Morgan liegt Markus Bocks mit seiner Swan „Montana“. Auch er ist in den letzten beiden Jahren die ARC mit gesegelt und nimmt auf seinen Törns Gäste mit. Dabei hat er auch die ein oder andere Klassiker-Regatta im Programm.

Anna und Bones laden uns alle zu einem köstlichen Frühstück auf der Emily Morgan ein. Wir tauschen Erfahrungen aus und berichten einander, was wir im verrückten letzen Jahr erlebt haben. Wie man sieht haben wir alle Spass. So sieht das ideale Blauwasser-Leben aus. Danke für diesen schönen Vormittag🙏.

Falls Ihr über eine Atlantiküberquerung nachdenkt, eure Segelkenntnisse vertiefen wollt oder einfach nur einen unbeschwerten Urlaub auf einer Segelyacht geniessen möchtet, können wir euch einen Törn auf Emily Morgan oder Montana wärmstens empfehlen. Die Boote sind top gepflegt, die Skipper sind mit viel Herzblut dabei und haben spannende Törns im Angebot.

Hier findet ihr die Links zu ihren Webseiten

Emily Morgan

Swan Montana

4 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu away on a trip Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.