Impressionen aus Culebra, Puerto Rico

Gepostet von

Mein erster Eindruck von Culebra: es ist karibisch bunt. Gleichzeitig wirkt es auch ziemlich ausgestorben, was sicherlich auf COVID zurückzuführen ist. Obwohl über 80% der Einwohner Culebras schon ihre erste Impfung erhalten haben, scheint man hier noch sehr große Angst vor dem Virus zu haben. Die meisten Restaurants sind geschlossen, einige wenige sind für Abholdienst geöffnet. Wenn wir sie fragen wann sie wieder öffnen hören wir „…vielleicht nächste Woche, oder auch erst nächsten Monat“.

Im Gegensatz dazu steht die Mietwagen-Situation. Obwohl es viele Verleiher gibt, ist auf der ganzen Insel kein Auto oder auch nur ein Golfcart, welches hier häufig verwendet wird, zu bekommen. Alles ist ausgebucht. Der Skipper hat Heimweh nach Antigua.

Mit dem Beiboot fahren wir von unserem Ankerplatz unter der Brücke durch auf die andere Seite der Insel.

Die Skulptur von Hector, dem Beschützer der Insel gefällt uns gut. Sie wurde 2014 vom dänischen Künstler Thomas Dambo aufgebaut, dann aber durch Hurrikan Maria schwer beschädigt. Glücklicherweise konnte sie 2019 wieder aufgebaut werden.

Auch der Mini-Supermarkt auf der Insel hat strenge COVID Regeln. Jeweils nur eine Person pro Familie wird eingelassen, es sei denn man gibt sich nicht als zusammengehörig zu erkennen. Eine unserer leichtesten Übungen. Der Skipper ist sowieso froh, wenn er mal eine Zeit lang nicht mit mir reden muss😉. Wir stellen uns hintereinander an, jeder kauft für sich ein. Die Auswahl im dem winzigen Laden ist wider Erwarten sehr gut. Somit steht einem zünftigen Barbecue am nächsten Abend nichts mehr im Wege.

Als wir an Bord zurückkommen finden wir eine WhatsApp der Segelyacht Infinity. Was für eine schöne Überraschung😊. Ich war ganz auf die neue Insel fokussiert, so dass ich gar nicht auf die Segelyachten geachtet hatte, die neben uns ankern. Mit der Infinity hatten wir bis jetzt nur Kontakt per Mail und über unsere jeweiligen Blogs. Jetzt lernen wir uns endlich persönlich kennen. Beim Sundowner tauschen wir Erfahrungen aus. Genau wie wir, möchte die Infinity an der Südküste von Puerto Ricos entlang segeln und dann auf die Bahamas. Am nächsten Tag segeln sie zur vorgelagerten Insel Culebrita, während wir noch ein paar Tage hierbleiben wollen. Mal sehen wann wir uns das nächste Mal treffen.

Relevante Links

Blauwasser.de über Segeln in den Spanish Virgin Islands

Info über die Skulptur „Hector El Protector“
Wescover
Website des Künstlers Thomas Dambo

Andere Segelblogs über Culebra
SY Flora
SY Infinity
SY Invia

14 Kommentare

    1. Hallo Pit, vielen Dank für die Info. Der Artikel ist sehr interessant. Wir hatten schon davon gehört, aber dass es wirklich so einfach ist wussten wir nicht. Die US Virgin Islands sind ganz in der Nähe, das stimmt. Vom Osten Puerto Rico’s ist es nur ein kurzer Tagestörn hinüber. Wir werden noch einmal darüber nachdenken. Unser Problem ist, dass wir Anfang Mai in Florida einen Termin haben. Ich würde gerne beide Impfungen an ein und demselben Ort bekommen, so dass bei der ersten Impfung direkt der Termin für die zweite gemacht wird(so wie es bei Euch auch war). Wenn wir jetzt noch einmal auf die US Virgin Islands segeln und dort zwei Impfungen bekommen möchten, schaffen wir unseren Termin in Florida nicht, der schon seit Wochen geplant ist. Ehrlich gesagt ich hoffe darauf, dass es bis Mai auch in Florida möglich sein wird die Impfung zu bekommen. Nochmals vielen Dank und beste Grüße nach Texas

      Gefällt mir

      1. Gern geschehen, liebe Annemarie. Ueber Florida hatte ich schon vor ein paar Monaten gelesen, dass es da keine Impfbeschraenkungen gint und dass Leute aus Kanada runtergeflogen sind fuer Impfungen. Ob das immer noch so grosszuegig gehandhabt wird, das weiss ich nicht. Aber die Tatsache, dass Ihr einen Termin dort habt, scheint das zu bestaetigen. Ich halte Euch die Daumen, dass es klappt.
        Also Anfang Mai werdet Ihr in Florida sein. Wo, wenn ich fragen darf? Es ist zwar eine ganze Stecke runter, aber wer weiss. Vielleicht kann ich ja mal runter kommen. So eine „Wild Goose Chase“ habe ich ganze 14 Tage vor unserer Hochzeit, mitten in den Vorbereitungen, gemacht, um mir in Tampa ein Boot anzusehen – und es dann doch nicht gekauft. 😉 Das waren dann zwei Tage hin, eine Uebernachtung, und zwei Tage zurueck. So jeck kann ich sein. 😀
        Also, es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, dass ich runterkomme, aber man weiss ja nie.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        Gefällt 1 Person

        1. Hallo Pit, was hat den Deine Frau zu der „Wild Goose Chase“ mitten in den Hochzeitsvorbereitungen gesagt? Lustige Geschichte😀
          Wir sind in Fort Lauderdale, wenn alles klappt ab 9.5. Melde Dich falls Du in der Nähe sein solltest. Liebe Grüße⛵️

          Gefällt mir

        2. Mary durfte sich freuen, denn wir haben das gesparte Geld fuer einen schoenen Hochzeitsring ausgegeben!
          Aus unserem Treffen wird wohl leider nichts werden. Eine groessere Reise – und das waere schon eine – haben wir fuer Mai eigentlich ueberhaupt nicht geplant, und ich moechte gerne am 1. und 2. Mail nach Lakeshore an der Kueste bei Houston fahren, um mir dort Oldtimer [Autos und Boote] anzusehen [https://keels-wheels.com/], und dabei auch einen der weniger Vercharterer von Segelbooten hier an der texanischen Golfkueste [https://windwardseaventure.com/].Aber wer weiss: vielleicht treffen wir uns (zufaellig) einmal ganz woanders. Die Welt ist ja bekanntlichermassen klein.
          Liebe Gruesse,
          Pit

          Gefällt mir

  1. Ich haette gar nicht gedacht, dass man in Puerto Rico so vorsichtig ist, aber ich finde es gut. Da faellt mir gerade ein: vor ungefaehr zwei Wochen habe ich gelesen, dass auf den US Virgin Islands jedermann, egal welchen Alters und egal von woher, gegen Covid geimpft werden kann. Waere das etwas fuer Eich? Diese Inseln liegen doch ganz in Eurer Naehe. Oder seid Ihr schon geimpft?
    Liebe Gruesse,
    Pit
    P.S.: ich versuche, den Artikel im Internet wieder auszugraben.

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Annemarie – das ist ein amüsanter Beitrag. Vieles kommt uns bekannt vor. Viele liebe Grüsse von der VIVA (Caro und Zeljko) aus Valencia.

    PS Vielleicht sind wir im Herbst wieder drüben. Vorausgesetzt die. Covid Situation ist unter Kontrolle. Ihr wollt aber weiter – wir haben Euch auf der WARC Liste gesehen. Vielleicht reicjt es noch für ein Apero….

    Gefällt mir

  3. Es sieht alles so farbenfroh, so karibisch aus. Ich denke, die Leute haben Angst, und ich wünschte, man hätte auch bei uns etwas mehr Respekt vor dem Virus. Man muss nicht alle Grenzen ausreizen, und daran scheinen sich die Puerto-Ricaner zu halten.

    Ich wünsche euch eine schöne Zeit!
    Kasia

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es ist schon verrückt: in Culebra halten sich die Leute strengstens an die Vorschriften obwohl fast alle geimpft und damit die Gefahr relativ gering ist. In Deutschland sind nur wenige geimpft aber keiner möchte sich mehr an die Vorschriften halten. Tatsache ist, dass es auf Culebra keine aktiven COVID Fälle gab während wir dort waren. Der Erfolg gibt Ihnen recht.

      Sonnige Grüße
      Annemarie

      Gefällt 1 Person

      1. Viele wollen sich bei uns impfen lassen, nur läuft das nicht so richtig an. Und die Leute werden ungeduldig. Die Menschen auf Culebra sind wirklich bewundernswert. Besser zu vorsichtig als, na ja 🙂

        Nicht so sonnige Grüße (bei uns gibt es Graupelschauer) aus dem kühlen Deutschland
        Kasia

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Pit Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.