Sightseeing in der Altstadt von San Juan

Gepostet von

Während escape in der Marina Puerto del Rey an der Ostküste von Puerto Rico liegt, machen wir uns mit dem Mietwagen auf den Weg in die Hauptstadt San Juan, die an der Nordseite der Insel liegt. San Juan wurde 1521 gegründet und ist damit die zweitälteste Europäische Siedlung auf dem amerikanischen Kontinent (die erste war Nombre die Dios in Panama). Wir haben ein Hotel direkt in der historischen Altstadt, so dass wir alles zu Fuss erkunden können. Erwartungsgemäss erweist sich die Suche nach einem Parkplatz als schwierig. Glücklicherweise hat der Skipper im Gegensatz zu mir kein Problem mit Autofahren in fremden Großstädten. Er lädt mich mit dem Gepäck am Hotel ab und fährt mit dem Auto in ein Parkhaus am Rand der Altstadt. Nach einem leckeren Mittagessen im Innenhof des Hotels ziehen wir los durch die Gassen der Altstadt.

Das alte San Juan ist UNESCO Weltkulturerbe. Die Kombination aus spanischer Kolonialarchitektur und karibischen Farben begeistert mich. Sehr wahrscheinlich gibt es am Ende des Wochenendes keinen Strassenzug der Altstadt, den ich nicht fotografiert habe😀.

Das verlangt dem Skipper einiges an Geduld ab. Dafür beklage ich mich auch nicht als wir von der einen zur anderen Bar ziehen um Fassbier zu finden. Die Bar die angeblich Fassbier haben soll, hat im Moment kein Fass im Anschlag. Da sie sehr einladend aussieht und der Barkeeper sehr nett ist bleiben wir trotzdem.

Am nächsten Tag gehen wir unser Sightseeing etwas systematischer an. Wir folgen der im Reiseführer angegebenen Spazierroute zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Der Start ist am Kolumbus Platz.

Dann geht es hinauf zur Festung San Cristobal.

Von dort oben hat man tolle Ausblicke über die Stadt.

Danach geht es am Meer entlang der Stadtmauer zur zweiten Festung. Auf dem Weg dahin liegt unterhalb der Stadtmauer, direkt am Meer das Viertel La Perla. Auf einer Puerto Rico Tourismus Website wird das Viertel als lebhaft, farbenfroh und kulturell interessant beschrieben. Weniger freundliche Quellen bezeichnen es als „Slum“ oder „Armenviertel“. Während wir noch überlegen ob wir hinuntergehen sollen kommt ein Einheimischer an uns vorbei und ruft uns zu „Hey, wenn Ihr da hinuntergeht passt auf mit Eurer Kamera“. OK, also bleiben wir lieber oben auf der Hauptstrasse und wandern weiter Richtung Fort.

Vor der zweiten Festung“El Moro“ liegt eine riesige Grünfläche, die die Einwohner San Juans gerne zum Picknicken und Drachensteigen nutzen.

Auch von hier oben geniessen wir noch einmal den Blick auf die verschiedenen Ecken der Stadt.

Danach gehen wir wieder in die Altstadt hinein um eine kurze Mittagspause zu machen. Anschliessend folgend wir wieder dem Verlauf der Stadtmauer.

Dann gibt es noch ein ganz besonderes Highlight: In der Gelateria Anita gibt es das beste Eis, was ich je außerhalb Italiens gegessen habe. Die Crew der Flora hatte uns noch einmal darauf hingewiesen, dass wir das auf keinen Fall verpassen sollen. Danke 😋 🍦 🤩

Zum Abschluss schlendern wir noch ein bisschen durch die Gassen und freuen uns wenn wir die ein- oder andere Ecke zum zweiten Mal sehen.

Als wir in der gleichen Bar einkehren wie gestern begrüsst uns der Barkeeper schon wie alte Stammgäste. Schade, dass es morgen schon wieder weitergeht. Hier wäre ich gerne länger geblieben.

Relevante Links

Gelateria Anita

Blog der SY Flora über San Juan

Blog der SY INVIA über San Juan

The 7 very best things to do in San Juan, Hand Luggage Only

8 Kommentare

  1. Unglaubliche Farben! Am schönsten finde ich die Kombination aus farbenfrohen Wänden und der Streetart, die immer wieder hindurch blitzt. Hinunter zu den Slums (ob das welche waren?) hätte ich mich auch nicht unbedingt gewagt; vor allem, wenn man als „Auswärtiger“ klar erkennbar ist 🙂 Auf jeden Fall habt ihr viele tolle Bilder mitgebracht.

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu annemarie@escape Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.