Annapolis 2021: Neue Etappe in der Segelhauptstadt

Gepostet von

Nach drei wundervoll entspannten Tagen in Oxford wird es Zeit weiter zu segeln, oder sollte ich besser sagen weiter „motoren“? Bis jetzt sind wir in diesem Jahr nur sehr wenig in der Chesapeake Bay gesegelt. Auch heute sieht es windtechnisch nicht so gut aus. Wir haben zwar strahlend blauen Himmel aber kaum Wind. Zuerst verlässt die INVIA den Ankerplatz. Dem Outremer mit seiner Leichtbauweise reicht der wenige Wind zum Segeln.

Wir dagegen fahren die meiste Zeit unter Motor. Heute geht es nach Annapolis. Letztes Jahr haben wir uns in die Segelhauptstadt verliebt. Wir sind gespannt wie es in diesem Jahr dort sein wird.

In Annapolis ankern wir dort, wo wir auch im vorigen Jahr mehrfach geankert haben. Es ist sehr entspannt, wenn man ankommt und genau weiß, wo alles ist. Überhaupt ist es ein gutes Gefühl wieder hier zu sein. Es fühlt sich ein bisschen an wie nach Hause kommen😊.

Während die INVIA, die in dieser Saison zum ersten Mal hier ist, noch eine Erkundungsrunde dreht sitzen wir an Deck und genieße das Treiben um uns herum.

Wieder einmal sind alle Arten von Booten auf dem Wasser. Besonders spannend finde ich es, wenn die Kinder in ihren kleinen Optis zwischen den großen Booten umher wuseln.

Draußen finden einige kleinere Regatten statt, die wir von unserem Ankerplatz aus beobachten können.

Auf dem Weg in den Hafen kommen dann alle an unserem Ankerplatz vorbei.

Es ist beeindruckend, wie die Regattacrews unter Vollzeug in den Hafen segeln. Aber es sind auch genügend Leute an. Bord , die dann blitzschnell die nötigen Manöver ausführen, wenn es darauf ankommt. Mit escape sollten wir das besser nicht versuchen😉.

Am nächsten Morgen haben wir ein straffes Programm. Wir haben einen Liegeplatz im South Annapolis Yacht Centre reserviert. Da es dort von der Tiefe her relativ flach ist, müssen wir die Marina im Spa Creek bei Flut anlaufen, die morgens früh ist.

Die Kuppel der Naval Academy, die im letzten Jahr noch eingerüsteter war, glänzt im Morgenlicht. Während wir in den Hafen von Annapolis einfahren, hören wir die Amerikanische Nationalhymne (Star Spargeld Banner 🇺🇸 🎵 ). Diese erklingt hier jeden Morgen. Wir beobachten wie alle, die auf dem Gelände der Naval Academy beim Frühsport waren, innehalten und die Hand an die Brust führen solange die Nationalhymne erklingt, ein ergreifender Moment.

Vor dem Hafen geht es noch zur Tankstelle, wo wir uns bereits gestern Abend angemeldet haben.

Direkt hinter der Tankstelle liegt die Brücke. Ich funke sie an, sie öffnet plangemäss.

Kurze Zeit später liegt escape an ihrem Liegeplatz im South Annapolis Yacht Centre, mitten in Annapolis.

Es ist so schön wieder hier zu sein🤩😍🤩😍.

Relevante Links

SY INVIA über Annapolis

South Annapolis Yacht Centre

Mehr Infos zu Annapolis gibt es auch in unserem Artikeln vom vorigen Jahr
SY escape in Annapolis
Wir sind verliebt
Historische Häuser in Annapolis
Unsere CNB Familie
Ankerplatz Annapolis
Zurück in Annapolis

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.