Ausflug nach Hyannis: Auf den Spuren der Kennedys

Gepostet von

Es gibt einen Ort in Massachusetts, den ich mir gerne ansehen möchte: Hyannis Port. Der kleine Ort auf Cape Cod wurde durch die Kennedys in den Sechzigerjahren bekannt. Noch heute steht dort alles im Zeichen der berühmten Politikerfamilie. Doch ein Besuch mit escape scheint wenig Sinn zu machen. Es würde unseren Törnplan durcheinander bringen. Auch ist Hyannis wohl nicht ideal für uns zum Ankern. Kurzerhand nehme ich von Nantucket aus die Fähre und mache einen Ausflug nach Hyannis. Den Skipper überlasse ich derweil seinen Bootsarbeiten😉.

Bei der Ausfahrt aus Nantucket bietet sich die Gelegenheit einmal Fotos von escape aus einer anderen Perspektive zu machen.

Umgekehrt schiesst der Skipper ein Foto von mir auf der Fähre.

Die Heckwelle der Fähre ist gigantisch.

Von hier oben hat man einen schönen Blick auf den Leuchtturm von Nantucket.

Dann nimmt das Schiff Fahrt auf und ich verziehe mich in den Innenraum. Bei dem Fahrtwind wird es draußen doch zu ungemütlich. Nach nur einer Stunde erreichen wir den Hafen von Hyannis.

Alles wirkt sehr beschaulich. Das kann aber auch an der frühen Uhrzeit liegen. Auf der Mainstreet von Hyannis sehe ich ein verheissungsvolles Schild: „Chez Antoine-Belgisches Cafe“. Sollte es hier etwa leckere belgische Schokolade geben? Ja die gibt es, und köstliches Gebäck, Sandwiches und Pralinen dazu. Also nehme ich erst einmal in aller Ruhe ein zweites Frühstück😋.

Während ich dort sitze und an meiner heißen Schokolade nippe kommt eine Mitarbeiterin des Kennedy Museums hinein und holt Kaffee für sich und Ihre Kolleginnen. Sie berichtet, dass heute mehrere Busladungen Touristen im Museum erwartet werden. Also schnell dorthin, solange es noch nicht zu voll ist.

Unter dem Titel „Creating Camelot: The Kennedy Photography of Jacques Lowe“ werden dort aktuell großformatige Fotos von John F. Kennedy und seiner Familie gezeigt, die eine sehr persönliche Atmosphäre suggerieren. Die Negative dieser Fotos wurden vom Fotografen wohlgehütet in einem separaten Safe aufbewahrt. Leider stand der Safe im World Trade Center und alle Negative wurden bei den Attentaten am 11. September 2001 vernichtet. Für diese Ausstellung wurden die Fotos mühsam über die Kontaktabzüge, die separat gelagert waren, wiederhergestellt. Natürlich darf man von diesen Bildern keine Fotos machen. Das ist verständlich. Weniger verständlich ist es allerdings, dass es auch keines dieser Bilder in Form eines Kataloges, Druckes oder Ähnliches im Museumsshop zu kaufen gibt. Man kann sie nur hier und jetzt anschauen. Das Einzige was ich fotografieren darf ist der Schaukelstuhl von John F. Kennedy. Dieser stand ursprünglich in der Präsidenten Suite des Waldorf Astoria. Da das Hotel jetzt renoviert wird, wurde das historische Sitzmöbel an das Museum gegeben.

Nach dem Museumsbesuch spaziere ich ein bisschen durch den Ort. Dieser steht auch heute noch ganz im Zeichen der Kennedys. Es gibt einen Kennedy Legacy Trail, der an den Orten vorbeiführt, die die Kennedys regelmäßig besucht haben, wie beispielsweise die Kirche in der die Kennedys Sonntags zur Messe gegangen sind.

Ich bummele noch ein bisschen durch die Geschäfte, schliesslich muss ich es ausnutzen, dass ich dafür heute Zeit habe😉. Am Hafen gibt es noch ein bisschen Kunst und Street-Art.

Nachmittags nehme ich dann die Fähre zurück nach Nantucket. Der Skipper holt mich mit dem Beiboot ab.

Für ihn wäre der Ausflug nichts gewesen, aber ich fand es interessant und nehme das zum Anlass jetzt endlich die Biografie von Jackie Kennedy Onassis zu lesen. Im Nachhinein hat es sich auch als richtig erwiesen, nicht mit dem Boot nach Hyannis zu fahren. In der Bucht, in der wir hätten Ankern wollen, wäre kein Platz für uns gewesen.

Morgen soll es dann weiter gehen Richtung Norden.

Relevante Links

Hy-Line Fähre zwischen Nantucket und Hyannis

Café Chez Antoine

John F. Kennedy Hyannis Museum

Kennedy Legacy Trail Hyannis Cape Cod

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.