escape an der Uni

Gepostet von

Einmal in Harvard….und wenn auch nur als Tourist, das ist mein erklärtes Ziel, schon seit wir unseren Neuengland Törn geplant haben. Heute ist es soweit. Das Universitätsstädtchen Cambridge (benannt nach dem Ort in England, wo die Gründungsväter studiert hatten) grenzt direkt an Boston. Um 10.00h morgens beginnt unsere Tour über den Campus. Brandon, unser Guide, ist ein aktiver Student der Uni. Sein Studienschwerpunkt ist Drehbuchschreiben. Ich wusste gar nicht, dass man so etwas in Harvard studieren kann. Brandon erzählt uns, dass auch der Hollywoodschauspieler Matt Damon hier studiert hat. Er hat die Uni allerdings ohne Abschluss verlassen, da er sein erstes Filmprojekt realisieren wollte: „Good Will Hunting“, einen Film der in Harvard spielt und 2 Oscars gewann.

Was mich am meisten beeindruckt: Brandon erzählt in seinem Semester ist mindestens ein Student aus jedem Land der Erde. Es muss wirklich etwas Besonderes sein hier zu studieren. Als die Tour-Teilnehmer ihn darauf ansprechen, wie schwer es in Harvard ist, stapelt unser Guide tief: Er sagt, dass das Studium selbst gar nicht so schwer sei, wenn man es erst einmal bis hierhin geschafft hat.

Die Statue von John Harvard, dem Namensgeber und erstem Geldgeber der Universität, ist laut unserem Guide die am dritthäufigsten fotografierte in den USA, nach der Freiheitsstatue in New York und dem Lincoln Memorial in Washington. Allerdings weiß niemand ob die Figur auch Ähnlichkeit mit John Harvard hat, denn sie wurde erst viele Jahre nach seinem Tod gefertigt.

Nach Abschluss der Führung spazieren wir noch eine Weile über den Campus, um die Atmosphäre auf uns wirken zu lassen.

Inschrift: „Geh hinaus um deinem Land un deinen Mitmenschen besser zu dienen“

Nachmittags steht eine weitere Uni von Weltruf auf dem Programm. Das MIT(Massachusetts Institute of Technology) liegt direkt nebenan. Hier laufen wir auf eigene Faust über den Campus.

Es gibt viel Kunst.

Das auffälligste Gebäue ist das vom kanadischen Stararchiteken Frank Gehry entworfene Stata Center. Scheinbar zufällig sind die verschieden geformten Gebäudeteile miteinander verbunden. Wieviel man wohl spenden muß, damit ein solches Gebäude nach einem benannt wird🤔?

Die glänzenden Teile der Fassade bieten interessante Möglichkeiten für den kreativen Fotografen.

Zurück auf escape sind wir wieder um einige Eindrücke reicher. Gerne möchte ich einmal einen Kurs in Harvard belegen. Die Digitalisierung macht’s möglich. Harvard bietet auch online Kurse an. Vielleicht ist ja etwas für mich dabei?

Relevante Links

Offizielle Website der Harvard University

Interessanter Artikel des Forbes Magazin über Die Möglichkeiten durch eine Spende die Aufnahmechance in Harvard zu verbessern: Can you buy your way into Harvard?

The Pinnaclelist: Why Harvard University attracts The Best in the world

Wikipedia über den Film „Good Will Hunting“

Stata Center MIT

4 Kommentare

      1. Was auch ganz anders ist: das Zugehoerigkeitsgefuehl. Das „Wir“ wird hier wirklich gross geschrieben. Mary z.B. ist und bleibt ein „Longhorn“, nachdem sie an der University of Texas in Austin, deren Maskottchen ein Longhorn ist, studiert hat.
        Liebe Gruesse,
        Pit
        P.S.: Und ich habe mich natuerlich angepasst und fiebere bei jedem Football Spiel mit den Longhorns. Ich habe sie aber auch zu deutschem Fussball bekehrt und nun fiebert sie mit mir fuer den BVB Dortmund.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.