Von Port Jefferson rund New York

Gepostet von

Es ist Samstag der 2. Oktober. escape ankert in Port Jefferson im Long Island Sound. Mit dem ersten Tageslicht gehen wir um 6.00h Anker auf. Warum so früh? Heute geht es nach New York. Bei der Fahrt durch den East River mit dem berüchtigten Hells Gate, ist es ratsam mit der Strömung zu fahren; auch wenn wir die Passage in der Vergangenheit als deutlich einfacher empfunden haben, als der Name vermuten lässt.

Der Wind kommt heute genau von vorne. Wir fahren unter Motor. Wenn wir gegen den Wind aufkreuzen, würde das unseren Zeitplan komplett durcheinanderbringen. Der Himmel leuchtet in den verschiedensten Gelb- und Orangetönen. Es lohnt sich wenn man früher aus der Koje kommt als gewöhnlich.

Nachdem wir im Long Island Sound Kurs auf New York angelegt haben, geht der Skipper unter Deck und macht Frühstück. Ich habe Wache. Wie geplant sind wir um11.00h am Eingang zum East River.

Bereits zum vierten Mal fahren wir jetzt mit escape durch den East River. Ist das immer noch spannend? Auf jeden Fall,man sieht immer wieder Neues. Dieses Mal können wir beispielsweise die einfliegendem Flugzeuge auf den Flughafen von La Guardia beobachten. Bei jeder Bootsbewegung ergeben sich neue Perspektiven.

Vom Long Island Sound kommend sieht man die Skyline von New York aus einem ganz anderen Blickwinkel..

Wir passieren Roosevelt Island. Die kleine Insel ist nicht nur über eine Brücke, sondern auch über eine Seilbahn mit Manhattan verbunden.

Dann haben wir die UN vor dem Bug.

Auch das NYPD ist auf dem East River unterwegs.

Mit der Passage der Brooklyn Bridge endet die Fahrt auf dem East River.

Vor der Freiheitsstatue findet gerade eine Regatta statt.

Wir passieren die Südspitze von Manhattan…

…und biegen in den Hudson River ein.

Hier gibt es einige Neuheiten seit dem letzten Jahr. Am New Jersey Ufer sehe ich einen riesigen weißen Frauenkopf: Die Skulptur Water’s Soul von Jaume Plensa.

Die Partyboote fahren wieder.

Der neue Park „Little Island“ auf dem Hudson River, der im vergangenen Jahr noch im Bau war, ist jetzt fertiggestellt.

Langsam nähern wir uns unserem Ziel, dem 79th Street Boat Basin. Zwischenzeitlich hatten wir überlegt in eine Marina zu gehen, doch die Häfen in New York sind entweder überteuert oder haben keinen Platz für uns.

Darum gehen wir wieder and die gleiche Stelle wie im letzten Herbst. Im vergangenen Jahr gab es wegen der Pandemie keine Mooringbojen. Dieses Jahr gibt es neben der Marina ein riesiges Mooringfeld, was für uns aber nicht geeignet ist. Erst dahinter können wir ankern. Wenn wir mit dem Beiboot an Land möchten, müssen wir erst das Mooringfeld durchqueren, bevor wir zum Dinghydock in der Marina kommen. Doch davon lassen wir uns nicht abhalten. Noch am selben Abend fahren wir zum Essen in die Stadt. Die Restaurants in New York haben kreative Lösungen gefunden,um das Outdoor-Dining auch im Herbst fortzusetzen.

Relevante LInks

Ihr würdet auch gerne einmal mit einer Segelyacht in New York einlaufen? Tatsächlich braucht man dafür weder ein eigenes Boot noch einen Segelschein. Profiskipperin Mareike Guhr wird im nächsten Jahr Törns zum Mitsegeln auf Ihrem Katamaran Moana anbieten. Schaut doch einfach mal bei Ihr ‚rein.

Neuer Park am Hudson River: Little Island

Bloomberg.com über die Skulptur „Water’s Soul“


Mehr Bilder und Infos zum Segeln vor New York gibt es auch in unseren Artikeln vom ´vergangenen Jahr
Vom Long Island Sound nach New York
Zwei Beauties in New York
Segeln vor New York
Ankerplatz Freiheitsstatue

5 Kommentare

  1. Das Fruemorgens-Aufstehen, um die richtige Tide zu erwischen, hat mir beim Segeln immer am wenigsten gefallen. Zum meinem grossen Glueck war ich ja aber meistens in der Ostsee unterwegs, hatte also mit der Tide keinen Probleme. Es hat Dir aber ein ganz fantastisches Bild von der aufgehenden Sonne eingebracht! 🙂
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.