Sightseeing in St Barth und Segeln vor Sint Maarten

Gepostet von

Nachdem sich alle von der anstrengenden Silvesterfeier erholt haben😉, geht es in der ersten Januarwoche darum, die persönlichen WĂŒnsche unserer Freunde zu erfĂŒllen.

Besuch auf St Barth
Peter möchte nach St. Barth. Dies steht schon lange auf seiner Wunschliste. Über Weihnachten und Neujahr ist dort besonders viel los. Hier trifft sich Jet-Set, um in den exklusiven Hotels und Beach-Clubs den Jahreswechsel zu feiern. Der internationale Flughafen in Sint Maarten ist voll von Privatjets, die auf dem kleinen Flugplatz der Nachbarinsel nicht landen können. In den Ankerbuchten vor St Barth liegen Megayachten. Es gibt also einiges zu gucken. Damit wir die Zeit auf St Barth optimal nutzen können, habe ich morgens frĂŒh die erste FĂ€hre gebucht.

Wieso FĂ€hre? Warum segeln wir nicht mit escape? Die FormalitĂ€ten fĂŒr das Reisen in COVID Zeiten sind nach wie vor kompliziert. In der Zeit, die es dauern wĂŒrde fĂŒnf Personen zusĂ€tzlich auf die Passagierliste setzen zu lassen und auszuklarieren, sind wir mit der FĂ€hre schon in St. Barth. FĂŒr die FĂ€hre gilt eine vereinfachte Regelung. Man braucht nur den Pass und einen Impfnachweis, keinen COVID-Test, Einreiseautorisation oder Ähnliches.

Als wir am Hafen in Phillipsburg ankommen ist noch alles geschlossen. Wir sind viel zu frĂŒh, da habe ich wohl etwas zu viel Reserve eingeplant. Hinzu kommt, dass das FĂ€hrpersonal offenbar noch nicht mitbekommen hat, dass die FĂ€hre jetzt laut Plan eine halbe Stunde frĂŒher abfahren soll als im vorigen Monat. Was soll’s, die Morgenstimmung im Hafen hat auch ihren Reiz.

Endlich geht es los, wir fahren an den ankernden Kreuzfahrtschiffen vorbei. Die FĂ€hre nimmt ordentlich Fahrt auf, so dass ab und zu auch etwas Wasser ĂŒberkommt.

Schnell nÀhern wir uns St. Barth.

Vor den grĂŒnen HĂŒgeln der Insel, liegen Yachten aller Art. Besonders interessant sind die vielen Megayachten.

Wir machen einige Erinnerungsfotos vor dieser spektakulÀren Kulisse.

Dann haben wir den Hafen von Gustavia, der Hauptstadt von St Barth, erreicht.

Man sieht die Tender der vor Anker liegenden Yachten, die Ihre GĂ€ste an Land bringen oder abholen.

FĂŒr uns gibt es zuerst Kaffee und Croissants. Anschliessend erkunden wir die Insel, jeder auf seine Weise. Tabea, Constantin und Alex möchten einen Motorroller mieten, irgendwie klappte das aber nicht und die drei laufen zu Fuß zu einem abgelegenen, aber schönen Strand. Volker und ich gehen hoch zu Fort Carl. Von hier oben kann er sich schon einmal eine Überblick ĂŒber den Hafen und die umliegenden Ankerbuchten verschaffen, falls wir spĂ€ter noch einmal mit dem eigenen Boot nach St Barth kommen.

Tim und Peter machen eine Inselrundfahrt. Im Gegensatz zu meinem vorigen Besuch finden sie einen netten Taxifahrer, der Ihnen Einiges ĂŒber die Insel erzĂ€hlt und die besten Aussichtspunkte zeigt.

Nachher treffen wir uns im Shellona Beach Club . Da wir so frĂŒh sind, bekommen wir zwei kleine Tischchen mit perfekter Aussicht auf das tĂŒrkisfarbene Wasser der Bucht.

Als es gegen Nachmittag voll wird, werden wir hinauskomplimentiert. Der Platz wird fĂŒr die StammgĂ€ste gebraucht, die hier Ihre Tische reserviert haben. Wir ziehen weiter in ein anderes CafĂ© am Hafen, wo es noch leer ist. In kleinen GrĂŒppchen schlendern wir durch den hĂŒbschen Ort. Selbst der Skipper ĂŒberwindet kurzzeitig seine Shopping-Unlust und stöbert mit mir in den kleinen LĂ€den. FĂŒndig wird er allerdings nicht. FĂŒr seinen Geschmack ist hier alles ein bisschen zu bunt😄. Zum Abschluss gibt es noch einen Drink in der Hafenbar, wo wir das geschĂ€ftige Treiben auf den Gassen beobachten. Mit vielen neuen EindrĂŒcken fahren wir im Dunklen zurĂŒck nach Sint Maarten.

escape segelt vor Sint Maarten
Tims Wunsch ist es einen Tag zu segeln. Also stehe ich frĂŒh auf, um zum ZollbĂŒro zu gehen und die BrĂŒckenpassage durch die Simpson Bay Bridge zu organisieren. Als ich ankomme ist keiner da. Es hĂ€ngt ein Schild dort, dass ausgerechnet heute spĂ€ter geöffnet wird. Also nutze ich die Zeit, um schnell im Supermarkt noch etwas zum Mittagessen einzukaufen, Dann geht es zurĂŒck zur BrĂŒcke. Dieses Mal klappt es.

Alle sind pĂŒnktlich an Bord. WĂ€hrend wir auf die BrĂŒckenöffnung warten trinken alle noch gemĂŒtlich einen Kaffee. Um 10.30h passieren wir die BrĂŒcke. Es ist fĂŒr alle spannend, die BrĂŒckenöffnung einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Draussen setzen wir Segel. Wir machen einen kurzen Schlag Richtung Saba. Unser Sonnensegel haben wir fĂŒr das kleine StĂŒck nur eingerollt. Jeder probiert mal das Steuern aus.

Nach einer Weile möchten die Urlauber an den Strand und schwimmen. Wir wenden und nehmen Kurs zurĂŒck Richtung Sint Maarten.

Dort ankern wir vor weißem Sandstrand. Das Sonnensegel wird wieder ausgerollt. Beiboot und Stand Up Board werden zu Wasser gelassen. Zum Mittagessen gibt es Pizza, am SpĂ€tnachmittag geht es unter Motor zurĂŒck in die Simpson Bay Lagune. Wir kommen rechtzeitig zur letzten BrĂŒckenöffnung um 17.00h.

Die letzten beiden Tage verbringen unsere Familie und Freunde damit, noch einmal die StrĂ€nde zu besuchen, die ihnen am Besten gefallen haben. Einer davon ist der Indigo Beach. Hier gibt es ein Restaurant mit Beach Club, das auch abends geöffnet hat. Das ist genau der richtige Ort um den Urlaub ausklingen zu lassen. Am letzten Abend geniessen wir hier alle zusammen den SundownerđŸ»đŸčđŸ· wĂ€hrend das Licht am Horizont die unterschiedlichsten Farbtöne durchlĂ€uft.

Die Cocktails sind lecker, das Essen ist schmackhaft. Als Highlight gibt es Live-Music Musik đŸŽ¶ mit Saxophon und einer SĂ€ngerin mit Samtstimme, perfekt👌.

Und dann ist es auch schon so weit. Nach knapp zwei Wochen mĂŒssen die fĂŒnf wieder abreisen, die Arbeit ruft. Schön war’s, wir hatten eine tolle Zeit zusammen hier auf Sint MaartenđŸ€©đŸ˜đŸ€©đŸ˜. TschĂŒss und hoffentlich bis bald 👋 .

Relevante Links

Shellona Beach Club, St Barth

Indigo Beach Restaurant und Beach Club, Sint Maarten

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.