Zurück in Falmouth, Antigua

Gepostet von

Am 6. Februar liegt escape in der großen Bucht von Falmouth im Süden von Antigua vor Anker. Eins ist gewiß: An diesem Ankerplatz wird es nie langweilig. Wir starten den Tag mit einer kleinen Wanderung über den Middleground Trail. Mit dem Beiboot fahren wir ans Dinghy Dock von Pigeon Beach. Von da aus führt der Wanderpfad nach oben auf die Hügel und hinüber nach English Harbour.

Der Ausblick ist fantastisch: Auf der einen Seite die große Bucht von Falmouth, auf der anderen Seite der historische Nelson’s Dockyard und im Süden sieht man die französische Insel Guadeloupe. Wir treffen einige Ziegen, die hier zu Haus sind.

Nelson’s Dockyard, English Harbour
Überreste des Forts von Englisch Harbour

In English Harbour gibt es dann ein reichhaltiges Frühstück bei Andrew. Wir ergattern die letzten beiden Gläser frischen Passionsfruchtsaft. Gut gestärkt geht es den gleichen Weg zurück.

Am nächsten Tag fahren wir mit dem Mietwagen in den Norden der Insel zur Northsound Marina, wo escape nächste Woche aus dem Wasser geholt werden soll. Haben sie uns auf dem Plan? Ist alles vorbereitet? Das Team kennt uns noch vom vorigen Jahr. Wir werden herzlich begrüßt. Die Werftcrew hat unseren Termin im Kopf, die Farbe steht bereit. Alles ist bestens, der Skipper ist beruhigt. Zur Feier des Tages nutzen wir die Gelegenheit, um mit dem Auto zur französischen Brasserie in English Harbour zu fahren. Hier bietet sich ein ganz anderes Bild als im Vorjahr. Zum Mittagessen sind alle Tische besetzt, die Stimmung ist ausgelassen, der Rosé fließt in Strömen. COVID ist hier kein Thema mehr und an den möglichen Krieg in Europa denkt hier gerade keiner. Wir freuen uns für die Inhaber Erik und Isabell, die wie alle Gastronomen eine schwere Zeit hinter sich haben.

Wir bleiben einige Tage am Ankerplatz.

In diesem Jahr ankern kleinere Kreuzfahrtschiffe in der Bucht von Falmouth. Ihre Tender schaffen eifrig Leute an Land. Für uns bedeutet das: Jetzt gehen wir nicht von Bord, da an Land alles überfüllt ist.

Auf dem Boot wird es uns auch nicht langweilig. Allein das Farbspiel am Himmel bietet Abwechslung genug.

Relevante Links

Mehr zum Ankerplatz in Falmouth gibt es in unserem Artikel vom Vorjahr
Antiguas abwechslungsreichster Ankerplatz

Details zur Wanderung auf dem Middleground Trail gibt es in folgendem Artikel
Wandern zwischen Ziegen und Superyachten

Französische Brasserie auf der Website von Discover Antigua Barbuda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.