Bermuda 🇧🇲 wir kommen

Gepostet von

Wir liegen in der Simpson Bay in Sint Maarten vor Anker und warten auf den richtigen Wind für unsere Passage nach Bermuda. Nach einer Nacht verlegen wir uns am 22. Mai auf die französische Seite der Insel. Der kurze Törn gibt uns Gelegenheit noch einmal alles zu testen. Wir setzen nacheinander alle Segel. Es gibt nichts zu beanstanden.

Wir segeln an der Westseite der Insel vorbei…

und ankern dann in der großen Bucht von Marigot.

Es ist schön mal wieder den Sonnenuntergang vor Anker zu genießen.

Zum Abendessen gibt es heute etwas Besonderes: Spargel mit selbst gemachter Hollandaise. Beim essen sitzen wir im Cockpit und schauen auf die Lichter von Anguilla.

Am Dienstagmorgen, 24. Mai, prüft der Skipper erneut das Wetter. Hat sich ein gutes Wetterfenster für unsere Passage ergeben? Ja, nach Rücksprache mit Wetterwelt setzt der Skipper den Abfahrtstermin auf morgen, Mittwoch den 25. Mai, fest. Jetzt heißt es Gas geben. Ich kümmere mich um sämtliche Formulare für die Einreise nach Bermuda. Der Skipper trifft letzte Vorbereitungen am Boot.

Auf einmal hören wir ein seltsames Geräusch aus dem Badezimmer der hinteren Kabine. Die Wasserpumpe der Dusche macht Geräusche obwohl keiner das Bad benutzt hat. Haben wir vorgestern noch gesagt, dass die To-Do Liste abgearbeitet ist, kommt prompt ein neuer Punkt hinzu. Die Pumpe ist kaputt. Glücklicherweise hat der Skipper sie als Ersatzteil dabei. Sie wird sofort ausgetauscht. Nachmittags klarieren wir beim Ship Chandler Îsle Marine aus. Während ich unsere Daten in den Computer eingebe schaut der Skipper sich um. Siehe da, sie haben die Pumpe vorrätig. Wir haben wieder Ersatz, falls das noch einmal passiert.

Abends machen wir einen Spaziergang hinauf zu Fort Louis.

Anschliessend essen wir noch einmal bei „O Plongeoir“. Hier merkt man nichts davon, dass die Saison zu Ende geht. Das Restaurant ist voll besetzt, die Stimmung ist ausgelassen. Aber es sind nicht nur Touristen, sonder auch viele Einheimische, die es sich hier gutgehen lassen. Wir werden das „Friendly Island“ vermissen.

Zurück an Bord schaue ich, ob endlich unsere Travel Authorisation für Bermuda da ist. Nein, immer noch nicht. Ich habe das Telefon stundenlang durch Warteschleifen laufen lassen, E-mails geschickt und alle Unterlagen eingereicht. Aber die Travel Authorisation ist nicht da, obwohl man mir versprochen hat, sie heute im Laufe des Tages zu bearbeiten. Das ist ärgerlich, aber wir werden nicht darauf warten.

Jetzt habe ich es zum ersten Mal geschafft den Blog in Echtzeit zu schreiben. Morgen geht’s los Richtung Bermuda. Ich sitze hier an meinem Platz am Navigationstisch und frage mich wie die Passage wohl werden wird🤔. Wie vor jeder Passage habe ich ein mulmiges Gefühl. Das Wetterrouting verspricht eine eher ruhige Überfahrt, wollen wir hoffen dass es so passt.

Während wir auf See sind macht der Blog Pause. Aber ihr könnt jederzeit schauen, wo wir uns befinden. Wenn Ihr im Menu den Punkt „Aktuelle Position“ anklickt gelangt Ihr auf die Seite von „Noforeignland“ wo Ihr Euch den Reiseverlauf anschauen könnt.

https://www.noforeignland.com/boat/5132262288916480/journey

Liebe Grüße an alle die unsere Reise verfolgen und hoffentlich bis bald 👋 👋⛵️

Annemarie und Skipper Volker

Relevante Links

Îsle Marine, gut sortierter Ship chandler bei dem man auch besonders einfach einklarieren kann

Tripadvisor über das Restaurant „O Plongeoir“

Das Wetterrouting machen wir wie immer über „Wetterwelt“

3 Kommentare

  1. Also, diese Segelei wäre überhaupt nichts für mich. Aber das Meer und die Landschaft sehen immer wieder traumhaft schön aus, nicht nur bei Sonnenuntergang. Viel Vergnügen und hütet euch vor dem Bermuda Dreieck 😉.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.